nach oben

GEOmobile2 Änderungliste

Version 20.10.23.01

Neu

  • GPS-Erfassung - GEOmax Zenith 35:

    Verschiedene kleine Änderungen/Verbesserungen am Treiber, womit nun z.B. auch Netzbetreiber und Libelle in GEOmobile angezeigt werden.

  • neue Punktcodes:

    Wenn im Projekt als Bundesland "NRW" eingestellt ist, sind nun zusätzlich die Punktcodes "Abmarkungskontrolle" (Polar+GNSS) sowie "GNSS Kontrolle" (nur GNSS) verfügbar.

    In GEOmobile verhalten sich beide Punktcodes genau wie "Kontrolle", d.h. nach Abschluss einer Messung werden die Differenzen am Bildschirm aufgeführt. Auf GEO8-Seite entfällt hiermit aber eine bisher ggf. erforderliche nachträgliche Anpassung der Punktcodes.

  • Splines aus GEO8:

    Mit einer aktuellen GEO8-Version werden nun standardmäßig auch Splines an GEOmobile2 übergeben.


nach oben

Version 20.10.01.01

Neu

  • GNSS-Absteckung:

    Bei der GNSS-Absteckung kann nun ebenfalls direkt ein Punktcode vergeben werden (Neubestimmung / Kontrolle / Ignorieren).

  • GNSS-Profile / Einstellungen für Kataster- und Topografiemodus:

    Es können nun unterschiedliche "allgemeine Einstellungen" für den Kataster- und Topografie-Modus definiert werden (z.B. Grenzwerte, automatisches Beenden der GNSS-Messung nach n Epochen).

    Die Einstellungen finden Sie wie bisher auf der Reiterkarte "GNSS" in den Projekteinstellungen bzw. per Rechtsklick auf den Button "Antenne verbinden" innerhalb der GNSS-Berechnung.

    Ob die Kataster- oder Topografie-Einstellungen verwendet werden, wird automatisch daran festgemacht, ob Sie auf der Neupunktseite der GNSS-Berechnung die Eingabefelder zur Linienerfassung eingeblendet haben.

  • Linienfang für PNR-Felder:

    Bei bestimmten PNR-Eingabefeldern kann nun per Rechtsklick (bzw. gedrückt halten) auf den Fang-Button ein Linienfang aktiviert werden:

    Diese Möglichkeit ist beispielsweise bei der Kleinpunktberechnung oder der Achsendefinition verfügbar und wird durch eine kleine Ecke auf dem Fang-Button gekennzeichnet (= analog zu anderen Rechtsklick-Funktionen in GEOmobile2).

    Statt wie bisher Anfangs- und Endpunkt einzeln in der Grafik auszuwählen, können Sie mit dem Linienfang nun beide Felder in einem Zug belegen.
    Als Anfangspunkt wird dabei immer der Punkt verwendet, der dem Klick in der Grafik am nächsten lag.


nach oben

Version 20.09.25.01

Bugfix

  • Datenaustausch mit GEO8:

    Nach dem Import eines neuen Projektes per WLAN konnte eine Fehlermeldung erscheinen ("GalleryControl").

  • Linienerfassung:

    Wurden mehrere Linien parallel erfasst, wurden unter Umständen alle mit derselben Linienart gezeichnet.

  • Zeilenumbruch in ALKIS-Beschriftungen:

    Enthält eine ALKIS-Beschriftung die Kennung "\P" (z.B. "Auf der\PKirchbreite"), wird diese nun korrekt durch einen Zeilenumbruch ersetzt.


nach oben

Version 20.09.21.01

Neu

  • Flächen- und Parallelenberechnung:

    Beim Hinzufügen von (Eck-)Punkten können Sie nun über einen neuen Schalter unterhalb der Punktliste steuern, ob Sie wie bisher jeweils nur einen einzelnen Punkt, oder direkt mehrere Punkte hintereinander eingegeben bzw. in der Grafik auswählen möchten (= Voreinstellung).

  • GNSS-Erfassung - SOUTH G1:

    Die Treiber "SOUTH GALAXY G1 PLUS" sowie "SOUTH GALAXY G1 V2" können die Korrekturdaten nun optional über die Internetverbindung des Tablets empfangen (=> in den Projekteinstellungen die Option "Internet" auf "Internetzugang des Tablets" einstellen)

  • LEICA TPS1200 / TS Serie:

    Der Treiber fragt nun auch bei jeder Messung Prismenkonstante und -Name vom Tachymeter ab und vermerkt diese zur Information an den Messwerten.

  • Polare Messung / Messinformationen:

    Auf der Neupunktseite kann nun durch Klick auf die Messwerte oben rechts ein Fenster mit ggf. weiteren Informationen zur Messung aufgerufen werden.
    Neben dem Messdatum werden dort je nach Tachymetertreiber z.B. der Prismenname oder die Additionskonstante aufgeführt.

  • Sollhöhe:

    Bei der Bearbeitung des Eingabefeldes "SH" (Sollhöhe) wird jetzt eine ggf. im Punktspeicher vorhandene Alt- und/oder Neupunkthöhe zur Auswahl aufgelistet.

Änderungen

  • Datenaustausch:

    Beim CSV-Datenaustausch werden nun standardmäßig mehr Felder ausgegeben bzw. beim Import eingelesen, d.h. unser Standardformat lautet nun "PNR,Y,X,Z,SY,LST,HST,GST,OA,DES,ABM".
    Bei Bedarf können Sie über die GEOmobile.INI ein abweichendes Format einstellen; soll als Beispiel ausschließlich die Lage ausgeben werden, wäre dort eine Zeile wie z.B. "CSV_Format = PNR,Y,X,LST" einzutragen.

  • Flächenberechnung:

    Beim letzten Eckpunkt der Liste wird nun die Strecke zum ersten Eckpunkt angezeigt.


nach oben

Version 20.08.14.01

Neu

  • Splashscreen:

    Der Ladebildschirm beim Programmstart wurde durch eine neue Variante ersetzt, welche demnächst einheitlich bei allen GEOSOFT-Programmen zum Einsatz kommt.

Bugfix

  • GNSS-Erfassung - STONEX S10 (schräg):

    Die gemessene Höhe wurde nicht um die eingestellte Antennenhöhe reduziert.


nach oben

Version 20.07.10.01

Neu

  • GNSS-Absteckung:
    • Die Abweichungen dQ und dL werden nun auch direkt in der Grafik angezeigt bzw. als Linien gezeichnet
    • Falls im Tablet ein Kompass verbaut ist, steht nun als zusätzliche Absteckrichtung "Tablet" zur Verfügung.
      Außerdem wird die aktuelle Position nun als blauer Kreis mit einem Richtungspfeil dargestellt, welcher die aktuelle Tablet-Ausrichtung anzeigt.
    • Weiterhin wurde die Absteckrichtung "Antenne" hinzugefügt, die jedoch vom Antennentreiber unterstützt werden muss (derzeit nur "LEICA GS18 (schräg)").
  • GNSS-Erfassung - STONEX S9/S10:
    • neuer Treiber "STONEX S10 (schräg)", welcher bei entsprechenden Antennen die Schrägmessung unterstützt
    • die Treiber "STONEX S9i", "STONEX S9 III" sowie die beiden S10-Treiber können die Korrekturdaten nun optional über die Internetverbindung des Tablets empfangen (=> in den Projekteinstellungen die Option "Internet" auf "Internetzugang des Tablets" einstellen)
  • Kompass / Richtungskorrektur:

    Im Verwaltungsprogramm kann nun auf der Reiterkarte "Erfassung" ein Winkel zur "Kompasskorrektur" gewählt werden:

    Wenn die native Orientierung des Tablets nicht das Querformat ist (z.B. MESA 2/3 = Hochformat), muss auch die vom Kompass gemeldete Richtung zur Darstellung in GEOmobile (= immer im Querformat) entsprechend verdreht werden.

Änderungen

  • Tachymetertreiber / Prisma:

    Das im jeweiligen Tachymetermenü ausgewählte Prisma wird nun exklusiv zum aktuell verwendeten Tachymetertreiber gespeichert:

    Wird z.B. häufig zwischen zwei Geräten unterschiedlicher Hersteller (und somit unterschiedlichen Treibern) gewechselt, kann GEOmobile nun das jeweils zuletzt verwendete Prisma vorauswählen.

    Bei Nicht-Telemetrie-Treibern wurde zudem unter Umständen die Additionskonstante des zuletzt bei einem Telemetrie-Treiber verwendeten Prismas angezeigt.


nach oben

Version 20.06.19.01

Neu

  • Anzeige des Geräteprofilnamens:

    Auf der Reiterkarte "Standpunkt" (Polar) bzw. "Verbindung" (GNSS) wird nun die Bezeichnung des aktuell eingestellten Geräteprofils angezeigt.

  • GNSS-Absteckung:

    Falls das TABLET über einen integrierten Kompass verfügt und die Absteckrichtung "Nord" eingestellt ist, erscheint nun unterhalb der Abweichungen ein interaktiver, in Richtung Nord weisender Pfeil bzw. schematischer Kompass.

  • GNSS-Erfassung: EMLID REACH RS2:

    Treiber für die "EMLID REACH RS2"-Antenne hinzugefügt.


nach oben

Version 20.06.05.01

Bugfix

  • GNSS-Erfassung: Treiber "externe NMEA-Daten":

    Bei diesem Treiber hat GEOmobile nach Abschluss einer Messung nicht auf eventuelle Grenzwertüberschreitungen hingewiesen bzw. keine "Nachmessung" ausgelöst.

  • Grafik: Text hinzufügen:

    Manuell hinzugefügte Texte ließen sich unter Umständen nicht verschieben bzw. drehen.

  • PNR im Umkreis suchen:

    Der entsprechende Button in der Eingabehilfe war in manchen Fällen deaktiviert, obwohl z.B. eine aktuelle GNSS-Position vorlag.


nach oben

Version 20.05.29.01

Neu

  • GNSS-Erfassung: Internetverbindung des Tablets verwenden:

    Bei einigen GNSS-Treibern besteht nun die Möglichkeit, die Korrekturdaten über den Internetzugang des Tablets statt über die übliche SIM-Karte in der Antenne zu erhalten:

    Wählen Sie hierzu einfach auf der Reiterkarte "GNSS" in den Projekteinstellungen das Internetprofil "Internetzugang des Tablets" aus.
    GEOmobile nutzt dann die im Betriebssystem eingestellte Datenverbindung, egal ob es sich dabei um eine SIM-Karte direkt im Tablet, oder um eine WLAN-Verbindung zu einem Handy-Hotspot handelt.

    Dies kann z.B. dann sinnvoll sein, wenn die Antenne in einem Gebiet nur sehr schlechten Empfang hat, das mitgebrachte Handy aber problemlos ins Internet kommt.

    Aktuell unterstützen bereits folgende Treiber diese neue Möglichkeit (weitere werden ggf. in der nächsten Zeit folgen):

    • ALTUS APS-NR2 und NR3
    • TRIMBLE R6/R8 und R10
  • Höhenabsteckung (GNSS und Polar):

    Bei den Differenzen auf der Absteckungsreiterkarte kann nun zwischen zwei Höhendarstellungen umgeschaltet werden:
    Standardmäßig wird wie bisher die Differenz zwischen gemessener Höhe und der Soll-Höhe angezeigt, per Klick auf den "Z"-Button wird stattdessen ausschließlich die gemessene Höhe angezeigt.

Änderungen

  • GNSS-Erfassung: GEOMAX Zenith 25:

    Der Treiber unterstützt nun auch die Satellitensysteme GALILEO und BEIDOU.

Bugfix

  • Absteckung (Polar):

    Unter bestimmten Umständen konnte die bei der Absteckung angezeigte Höhendifferenz minimal abweichen; spätestens beim Speichern bzw. Mitteln wurde allerdings die korrekte Differenz angezeigt.

  • GNSS-Erfassung - ALTUS APS-NR2 / APS-NR3:

    In sehr seltenen Ausnahmefällen konnte es beim Verbindungsaufbau vorkommen, dass einzelne Befehle nicht von der Antenne verarbeitet wurden.
    GEOmobile versucht nun, dieses zu erkennen und sendet die betroffenen Befehle ggf. erneut.


nach oben

Version 20.04.07.01

Neu

  • Firewall automatisch konfigurieren (GEO8 Datenaustausch):

    Im Verwaltungsprogramm besteht nun unter "Support" auf der Reiterkarte "Info" die Möglichkeit, die Windows-Firewall automatisch für den LAN-/WLAN-Datenaustausch mit GEO8 konfigurieren zu lassen.

    Bitte beachten Sie, dass hierfür Administratorrechte erforderlich sind (= Verwaltungsprogramm z.B. per Rechtsklick -> "als Administrator ausführen" starten).
    Die automatische Konfiguration ist zudem nur bei der von Windows mitgelieferten Firewall möglich (d.h. nicht bei zusätzlich installierten Virenscannern / Firewalls).


nach oben

Version 20.03.25.01

Bugfix

  • Neuauswertung:

    Wenn eine Einzelpunkttransformation im Meßstapel vorhanden war, konnte bei der Neuauswertung ein Fehler auftreten.


nach oben

Version 20.03.17.01

Bugfix

  • Tachymetertreiber:

    Beim "LEICA TPS/TS"-Treiber konnte es zu Problemen beim Auslösen der Infrarotmessung kommen.


nach oben

Version 20.03.16.01

Neu

  • Linienerfassung:

    Die aktuell in der Linienerfassung ausgewählte Linie wird nun in der Grafik farblich hinterlegt:

    Haben Sie beispielsweise mehrere Linien erfasst, erkennen Sie so direkt, an welche der Linien der aktuelle Punkt anschließen würde.

    Optional können Sie Farbe und Breite der Hinterlegung im Verwaltungsprogramm unter Einrichtung -> Grafik -> Linienerfassung konfigurieren, bei Bedarf lässt sich diese neue Funktion dort aber auch komplett deaktivieren.

  • Polarpunktberechnung:

    Bei der polaren Absteckung kann nun auch direkt ein Punktcode vergeben werden.

Änderungen

  • Lösch-Symbol:

    Das bisherige rote "X"-Symbol wurde zur besseren Unterscheidung in allen Berechnungen durch eine rote Mülltonne ausgetauscht.
    Dies ist eine rein optische Änderung, d.h. die Funktion dieser Buttons entspricht der bisherigen.

Bugfix

  • LEICA Tachymeter:

    Die Option "ATR automatisch" im Tachymetermenü wurde unter Umständen nicht korrekt berücksichtigt.

  • Polarpunktberechnung:

    In bestimmten Fällen konnte die Höhenabweichung bei der Absteckung fälschlicherweise um mehrere Meter abweichen.


nach oben

Version 20.03.03.01

Neu

  • GNSS-Position in Grafik:

    Die aktuelle GNSS-Position kann nun auch verfolgt werden, d.h. die Grafik verschiebt bei Bewegung automatisch den Bildausschnitt.
    Die entsprechende Einstellung finden Sie direkt in den Grafikoptionen (siehe Zahnrad auf der Grafiktoolbar -> GNSS-Position -> "anzeigen + verfolgen").

Änderungen

  • Farbe / Genauigkeitsstufe:

    Die Standardfarbe für Punkte mit GST >= 3000 ist nun ein helles blau, das bisherige rot wird zur besseren Unterscheidung nur noch bei GST = 2300 verwendet.
    Bei Bedarf können Sie die Farben im Verwaltungsprogramm unter Einrichtung -> GST frei definieren.

Bugfix

  • LEICA Fehlercodes:

    Vom Tachymeter gemeldete Fehlercodes (z.B. 1283) wurden unter Umständen nicht vollständig angezeigt.


nach oben

Version 20.02.14.01

Neu

  • GEOgraf-Import:

    Beim Import einer PKT-Datei werden nun ggf. auch automatisch die Linien aus einer gleichnamigen LNE-Datei im selben Verzeichnis importiert.

  • Sachdatenvariablen in Bemerkung:

    Die Werte der optionalen Sachdatenfelder eines Symbols (siehe Verwaltungsprogramm -> Einrichtung -> Reiterkarte "SY") können nun in die Bemerkung übertragen werden:

    Grundvoraussetzung hierfür ist, dass die Option "Beziehung SY / Bemerkung" (siehe Einrichtung -> Reiterkarte "Allgemein") auf "SY -> Bemerkung" oder "SY <-> Bemerkung" eingestellt ist.

    Wenn nun in der Bezeichnung des Symbols der Variablenname eines Sachdatenfeldes vorkommt, wird diese Variable automatisch ersetzt.
    Gibt es beispielsweise bei einem Baumsymbol ein Sachdatenfeld "Stammdurchmesser", könnte die Bezeichnung des Symbols entsprechend z.B. "EINZELBAUM ST=@stammdurchmesser@ m" lauten.


nach oben

Version 20.01.29.01

Neu

  • neuer GNSS-Treiber: "externe NMEA-Daten":

    Dieser neue GNSS-Treiber ist für Antennen gedacht, die nicht direkt von GEOmobile unterstützt werden, sondern über externe Programme eingebunden werden können und die NMEA-Daten an GEOmobile weiterleiten (z.B. TOPCON eGPS).

Bugfix

  • Linienerfassung:

    Falls es mehrere Parallelen mit identischer Linienart gab (z.B. "1-Mauer" und "2-Mauer"), wurden diese ggf. zu einer einzigen Parallele zusammengefasst


nach oben

Version 20.01.16.01

Änderungen

  • Absteckung (GNSS / Polar):

    Ein eingetragener bzw. ausgewählter Absteckpunkt bleibt nun auch bei einem Wechsel der Reiterkarte (z.B. kurzer Blick in den Skyplot) bestehen.

  • GNSS-Messung:

    Bei einer indirekten GNSS-Messung mit Referenzrichtung kann nun auch eine negative Strecke zum Zentrum eingegeben werden.

  • Punktfang:

    Die maximale Größe des "Auswahlkreises" beim Punktfang orientiert sich nun auch an der maximalen Punktgröße.
    Zudem wird der Kreis jetzt leicht transparent gezeichnet, so dass auch ggf. darunter liegende Punkte erkennbar bleiben.

Bugfix

  • LEICA TPS/TS Tachymeter:

    Nach Verwendung der Joystickfunktion konnte das Instrument bisher nicht mehr über die Feintriebe bedient werden.

  • manuell hinzugefügte Linien:

    Linien, die manuell in GEOmobile2 hinzugefügt wurden, konnten je nach Zoomstufe leicht verschoben dargestellt sein.

  • Neuauswertung:

    Bei einer Neuauswertung wurden unter Umständen keine Differenzen (bzw. 0-Werte) für neubestimmte oder kontrollierte Punkte angezeigt.


nach oben

Version 20.01.07.01

Bugfix

  • Grafikdarstellung:

    Bei neu angelegten Projekten konnte die Positionierung der Grafikobjekte fehlerhaft sein, da je nach System die Nachkommastellen nicht mitgespeichert wurden.


nach oben

Version 19.12.20.01

Neu

  • GNSS: Prüfungen bei Mittelung:

    Im Verwaltungsprogramm können nun unter "Einrichtung" -> "GNSS" -> "GNSS - Prüfungen bei Mittelungen" optionale Kontrollen aktiviert werden:

    Je nach Einstellung werden dann der zeitliche Abstand der ersten und letzten Messung sowie auf eine geänderte virtuelle Referenzstation geprüft.
    Ist eine Bedingung nicht erfüllt, erscheint im Mittelungsdialog ein entsprechender Warnhinweis.

  • SOUTH GALAXY G1 V2:

    Neben der Signalqualität wird nun auch der Verbindungstyp angezeigt (= 2G, 3G oder 4G).

    Hinweis: bei älteren G1-Antennen wird unter Umständen ein Firmwareupdate benötigt, damit der Wert abgefragt bzw. angezeigt werden kann.

  • Transformation:

    Bei einer Transformation werden nun zusätzlich auch der mittlere Koordinaten- und der mittlere Lagefehler angezeigt ("MK" bzw. "ML").


nach oben

Version 19.11.20.01

Neu

  • Symbolcodes:

    Im Verwaltungsprogramm besteht nun die Möglichkeit, die einzelnen Symbolcodes zum Kataster- und/oder Topografie-Modus zuzuordnen.

    Dieses wirkt sich auf die Symbol-Auswahlliste in GEOmobile aus, welche nun über die zwei neuen Schalter "Kataster" und "Topografie" unterhalb der Liste gefiltert werden kann.

Änderungen

  • Linienerfassung:

    Zur Vereinfachung kann ein Parallelmaß nur noch am Anfangspunkt der jeweiligen Linie eingestellt werden.
    Dieses Maß wird dann auch bei allen nachfolgenden Punkten der selben Linie in der Linienverwaltung angezeigt (z.B. "aktive Parallele: 2,00m").
    Bei Klick auf diesen neuen Button besteht jederzeit die Möglichkeit, das Maß am Linienanfangspunkt (und somit die gesamte Parallele) anzupassen.


nach oben

Version 19.11.07.01

Änderungen

  • Symbole:

    Die Übernahme der Symbole aus dem "GEOSOFT Standardparameter"-Verzeichnis in das eigentliche Parameter-Verzeichnis geschieht nur noch, wenn dort noch gar kein Symbol-Verzeichnis vorhanden ist (i.d.R. also nur noch bei der Erstinstallation).

Bugfix

  • Polar / Absteckung:

    War die Höhenberechnung deaktiviert, wurde unter Umständen bei der Absteckung eine riesige Höhenabweichung angezeigt.


nach oben

Version 19.11.05.01

Neu

  • Flächen- bzw. Parallelenberechnung:
    • Der bisherige Button "Punkt hinzufügen" wurde durch die zwei Buttons "Punkt über PNR hinzufügen" sowie "Punkt über Grafik hinzufügen" ersetzt, welche direkt die entsprechende Eingabemöglichkeit aktivieren.
    • Bei der Parallelenberechnung werden nun Anzahl sowie Punktnummernbereich der neu entstehenden Punkte angezeigt.
  • Punktverwaltung:

    Wenn ein Filter aktiv ist, erscheint nun beim Betätigen des Löschen-Buttons eine Abfrage, ob lediglich die aktuell gewählte Zeile, oder alle Punkte im aktuellen Filter gelöscht werden sollen.

Bugfix

  • Datenaustausch:

    Wenn der Projektname einen Punkt enthielt, konnte es zu Problemen beim Export kommen.


nach oben

Version 19.10.25.01

Änderungen

  • Fernwartung:

    Unser mitgeliefertes Supporttool basiert nun auf dem aktuellen Teamviewer 14.


nach oben

Version 19.10.23.01

Neu

  • Berechnungen / Punktfang:

    Wenn ein Punktnummernfeld durch Punktfang in der Grafik belegt wurde, aktiviert GEOmobile nun automatisch den Punktfang für ein ggf. nachfolgendes Punktnummernfeld (siehe z.B. Anfangs- und Endpunkt bei einer orthogonalen Kleinpunktberechnung).

  • Flächenberechnung:

    Bei Angabe eines Radius wird nun auch ein entsprechender Bogen in der Grafik gezeichnet.

  • Meßstapel:
    • Sind in einem Projekt mehrere Meßstapel vorhanden, springt GEOmobile nach dem Öffnen des Projekts direkt in die Meßstapelverwaltung.
    • Wurde der aktuelle Meßstapel an einem anderen Datum erstellt oder bereits zu GEO8 übertragen, empfiehlt GEOmobile automatisch die Anlage eines neuen Meßstapels.

nach oben

Version 19.08.29.01

Neu

  • Grafik / Maximalgrößen:

    Im Verwaltungsprogramm kann nun unter Einrichtung -> Grafik eingestellt werden, dass sich Punkte bzw. Linien ab einem bestimmten Maßstab nicht mehr weiter vergrößern. Hierdurch kann bei näheren Zoomstufen mehr Übersichtlichkeit gewährt werden.

  • Grafik auch beim Verschieben neu zeichnen:

    Um unabhängig von der Hardware und der Zoomstufe bzw. Projektgröße stets ein flüssiges Verschieben der Grafik zu gewährleisten, wird der vorher nicht sichtbare Bereich der Grafik während des Verschiebens standardmäßig nicht neu gezeichnet (= weiße Ränder).

    Optional kann nun unter Einrichtung -> Grafik die Einstellung "Grafik auch beim Verschieben neu zeichnen" aktiviert werden:
    Hierdurch entfallen die weißen Ränder, in Abhängigkeit der o.g. Faktoren kann sich dieses allerdings auf die Bildaktualisierungsrate auswirken.

Änderungen

  • GNSS-Erfassung:

    Beim Schließen der GNSS-Erfassung fragt GEOmobile2 nun gegebenenfalls, ob auch eine evtl. bestehende Verbindung zur GNSS-Antenne getrennt werden soll.

Bugfix

  • Datenaustausch mit GEO8:

    Über WLAN konnte nur der jeweils erste Meßstapel eines Projektes übertragen werden.

  • Polarpunktberechnung:
    • bei der Achsabsteckung wurde die Reflektorhöhe ggf. doppelt in den Anzeigewert "Delta Z" einberechnet
    • die berechnete Standpunkthöhe wurde bei einer freien Stationierung nicht in den Punktspeicher eingeführt
ältere Versionen anzeigen...